Haus Obenende

Haus Obenende

Wesentliche Inhalte des Leistungsangebots Haus Obenende

Die Wohngruppe Haus Obenende bietet Platz für 2 Kinder und Jugendliche ab 14 Jahren, die vorerst oder auch langfristig nicht in ihr Herkunftssystem zurückkehren können. Dieses Angebot richtet sich explizit an junge Menschen, die gemäß § 35a SGB VIII, im Rahmen der Eingliederungshilfe gemäß SGB XII oder vergleichbarer Rahmungen mit einem besonders intensiven Personalschlüssel betreut werden müssen.

Das Angebot richtet sich vorrangig an junge Menschen, die aus der Kinder- und Jugendpsychiatrie hierherkommen. Hier waren sie untergebracht, da sie sich in der Vergangenheit selbstverletzend und/ oder suizidal verhalten haben. Auch junge Menschen mit massiven Essstörungen können Aufnahme finde. Ebenso ist eine Aufnahme bei Störungsbildern wie bspw.: Entwicklungsstörungen, Störung des Sozialverhaltens und der Emotion; Rückzugstendenzen aus dem aktiven Lebensprozess bis hin zur Passivität und Isolation (Depression), Aggression, Rebellion, Verweigerung im Sozialverhalten (Delinquenz, Bindungsstörung, Persönlichkeitsstörung, Borderlinestörung/-typus, Ambivalenzstörung), Integrationsschwierigkeiten im sozialen Umfeld, Familiäre Schwierigkeiten, soziale Belastungen, allgemeine Entwicklungsverzögerungen möglich.

Schulen, Ärzte und Freizeitmöglichkeiten sind mit dem Rad oder Bus gut zu erreichen. Es handelt sich bei der Wohngruppe um eine Kleinsteinrichtung, in der die jungen Menschen im Einzelsetting betreut werden. Eine zeitweise Gruppenzusammenführung zur Förderung der Gruppenfähigkeit und der Sozialkompetenzen der jungen Menschen ist allerdings Bestandteil des Leistungsangebotes.

Haus Obenende
Torfmoosstraße 3
26871 Papenburg
Tel: +49 (0)4961 / 8342455
E-Mail: obenende[at]perspektive-ein-fachliches-zuhause.de